Douglas Engelbart – Der Mann, der die Computermaus erfand

Douglas Engelbart geboren am 30. Januar 1925 und gestorben am 2. Juli 2013 war einer der größten US-amerikanischer Computertechniker und Erfinder.

Seine bekanntest Erfindung war 1963 die Computermaus ( X-Y-Positions-Anzeiger für ein Bildschirmsystem).

Prototyp der ersten Maus
(http://de.wikipedia.org/wiki/Maus_%28Computer%29)
Prototyp der ersten Maus

Vorreiter seiner Idee war Vannevar Bushs (1890-1974). Seine Vision war es eine informationsverarbeitende Maschine herzustellen (Memex). Es war ein fiktiver Kompakt-Analog-Rechner, der als persönliches Werkzeug eingesetzt werden konnte. Gebaut wurde Memex nie.

Diese Idee wollte Douglas Engelbart weiter entwickeln um es irgendwann praktisch umsetzen zu können.

„Seine Forschung wurde dabei zum Teil auch von der ARPA finanziert, für die er nicht nur Werkzeuge für die Online-Zusammenarbeit entwickelte, sondern auch einen der ersten vier Knoten des Arpanets an seinem Institut einrichtete und verwaltete.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Douglas_C._Engelbart)

ARPANet_689

(Bildquelle: http://www.brightsideofnews.com/print/2011/6/29/social-networking-90—reboot-%28history-of-social-networking%29.aspx)

Im Dezember 1968 wurde die Computermaus und der Rechner (NLS) auf der Herbsttagung der American Federation of Information Processing Societies (AFIPS) der Öffentlichkeit präsentiert.

Dreißig Jahre NLS (oN Line System), die futuristischen Konzepte von Douglas Engelbart.

Dennoch fand der Computermaus wenig Beachtung, da sie noch keinen weiteren Nutzen in der damaligen Zeit hatte. Computer waren damals nur zur Eingabe von Kurzbefehlen benötigt, die durch die Tastatur zu tätigen waren.

Wer hatte somit das erste Patent auf der Computermaus?

„Für das auf zwei rechtwinklig zueinanderstehenden Rädern basierende Prinzip erhielt Engelbart am 17. November 1970 das Patent US3541541.“ ( http://de.wikipedia.org/wiki/Maus_%28Computer%29)

17. November 2010 – Vor 40 Jahren: Computermaus wird patentiert

Die Weiterentwicklung der Maus erfolgte in den 1970er Jahren am Palo Alto Research Center (PARC) der Firma Xerox.

Die Kugelmaus wurde 1971 in der Firma Xerox PARC von William English entwickelt. Auch Appel entwickelt das Prinzip der Kugelmaus weiter, brachte es aber zusammen mit dem Rechner Lisa auf den Markt. Durch die hohen Preise hatte dieser Rechner keinen Erfolg.

Weitere Firmen die für die heutige Computermausentwicklung von großer Bedeutung waren sind: Logtech, Microsoft, Mouse System.

 

 Vergleichbare Entwicklungen Heute?

Es ist schwer vergleichbare Entwicklungen Heute zur damaligen Erfindung der Maus zu finden. Heute wird viel schneller und viel mehr Technologie rund um die Computerindustrie herausgebracht. Meiner Meinung nach immer wieder es immer wieder bahnbrechende Erfindungen geben, von denen wir heute noch gar nicht wissen, was sie für uns in der Zukunft bringen werden. Ohne die Computermaus wäre der Umgang mit Computersystemen heute undenkbar. Mit der Erfindung der Touchpads wird die Benutzung der Computermaus jedoch immer weniger. Trotzdem denke ich, dass die Maus als “Zeigewerkzeug” noch für längere Zeit bestehen bleibt. Die Entwicklung einer vernetzen Wohnung und damit die Steuerung aller Geräte durch ein Touchpad oder Eingabegerät lässt die Maus vielleicht für den Privatkunden in nächste Zeit aussterben. Jedoch denke ich, dass gerade in Berufen mit viel Computerarbeiten, die Maus noch essentiell bleibt.

Quellen zum Text:

http://de.wikipedia.org/wiki/Maus_%28Computer%29; Stand: 05.01.14

http://de.wikipedia.org/wiki/Douglas_C._Engelbart; Stand: 06.01.14

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/on-line-system-die-revolution-kommt-noch-a-13713.html; Stand: 05.01.14

http://www.chip.de/bildergalerie/Geschichte-in-der-Hand-45-Jahre-Computermaus-Galerie_33968394.html; Stand: 15.03.14

http://www.t-online.de/computer/id_15648394/stirbt-die-computermaus-bald-aus-.html; Stand: 15.03.14

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>